Buch: Montage und Erfahrung, von Dr. Sabine Pfeiffer

Montage und Erfahrung

Warum Ganzheitliche Produktionssysteme menschliches Arbeitsvermögen brauchen.

Ist Montage einfache Arbeit, die nach kurzer Einarbeitung auch von Ungelernten bewältigt werden kann? Oder ist Montage moderne Arbeit mit Anspruch an Qualität und Mitdenken innerhalb Ganzheitlicher Produktionssysteme? Und ist Montage überhaupt noch ein zukunftsfähiges Thema in Deutschland? Dieses Buch zeigt anhand von empirischen Untersuchungen in Montageunternehmen: Moderne Montagetätigkeit verlangt Fähigkeiten, die in keiner Arbeitsplatzbeschreibung stehen. Und diese Fähigkeiten wenden erfahrene Montagearbeiter tagtäglich an, denn sonst stünde es schlecht um Taktzeiten und Produktqualität. Neben diesem Blick in die konkrete Welt der Montage ist das Buch zugleich ein Beitrag zu einer Reihe aktueller und kontroverser Debatten: um Flexible Standardisierung und Ganzheitliche Produktionssysteme, um die selektive Rezeption des Toyota-Systems in der deutschen Industrie, um die Chancen „einfacher Arbeit“ am Standort Deutschland und um die Konsequenzen all dessen für Berufsbildung und Arbeitspolitik.

Dr. Sabine Pfeiffer ist Arbeits- und Industriesoziologin am Institut für Sozialwissenschaftliche Forschung e.V. (ISF München) und Lehrbeauftragte an der FernUniversität Hagen. Vor ihrem Studium arbeitete sie jahrelang als Werkzeugmacherin und im IT-Support (CNC und CAD/CAM). Ihre zentralen Forschungsgebiete sind Kompetenzentwicklung, Informatisierung und Technikgestaltung. In vielfältigen empirischen Projekten geht sie dem Wandel von Arbeit und von Arbeitsvermögen nach – theoretisch-konzeptionell ebenso wie an praktischer Umsetzung orientiert.

Rainer Hampp Verlag | ISBN 978-3-86618-196-0

Zu dem Buch »Montage und Erfahrung« ist auch die Broschüre »Kompass Montage Erfahrung« erschienen, die Sie hier interaktiv betrachten können.